Kopfmotiv

Ausflugsziele

Der Harz gilt seit langem als Ort der Erholung und der Gastlichkeit. Hier finden Sie abwechslungsreiche und einmalige Landschaften mit zahlreichen attraktiven Ausflugszielen und Betätigungsmöglichkeiten. Nicht zuletzt ist der Harz aber durch seine unzähligen Sagen und Mythen bekannt, die dem Gast hier Allerorts begegnen.

Neben natürlichen Sehenswürdigkeiten können Interessierte Burgruinen, Museen und Fachwerkstädte besuchen. Aussichtstürme ermöglichen Besuchern herrliche Fernblicke über den Harz und das Harzvorland. Historische Plätze, Denkmäler sowie Mahn- und Gedenkstätten erinnern an viele, leider teils dunkle, Kapitel deutscher Geschichte.

Zahlreiche Informationen speziell zum Thema "Wandern im Harz" finden Sie auf den Internet-Seiten "Harzer Bergwald" und "Harzer Wandernadel".

Städte in der Umgebung

Fachwerkstadt Stolberg/Harz (10 km, 7 km zu Fuß)

Die Historische Europastadt ist eine echte Perle des Südharzes! Der in einem engen Tal gelegene Geburtsort des Predigers und Bauernführers Thomas Müntzer (1489-1525) besteht fast ausschließlich aus historischen Fachwerkhäusern. Besondere Sehenswürdigkeiten sind die St. Martini Kirche, das Rathaus ohne Innentreppen und das Heimatmuseum mit Münze. Das über der Stadt gelegene Schloss wird derzeit restauriert.
Von unserem Haus führen Wanderwege durch herrliche Mischwälder zu dem idyllischem Luftkurort. In zahlreichen Gaststätten können Sie sich anschliessend wieder stärken. Internet-Seite der Stadt Stolberg: www.stadt-stolberg.de

Nordhausen am Harz (12 km)

Mit ca. 43.000 Einwohnern ist die ehemalige Reichsstadt Nordhausen die größte Stadt in der näheren Umgebung. Entsprechende Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten hat die Stadt zu bieten. Neben einem großen Theater und einem Kino gibt es natürlich auch Discotheken, Bars und Gaststätten. Sehenswert ist auch ein großes Wildgehege mit Kinderspielplatz.
Obwohl die Stadt bei einem Bombenangriff kurz vor dem Ende des zweiten Weltkrieges zu über 70 Prozent zerstört wurde, sind viele interessante historische Gebäude und Anlagen erhalten geblieben. Dazu gehören neben Fachwerkbauten in der Altsstadt, dem Dom "Zum Heiligen Kreuz" (12.-15. Jahrhundert), Teilen der alten Stadtmauer sowie mittelalterlichen Gängen unter der Stadt auch eine das Stadtrecht verkörpernde Rolandfigur, von denen es in ganz Europa nur 40 Stück gibt.
An die Schrecken des dritten Reiches erinnert die KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora, in der unzählige Menschen während des 2. Weltkrieges bei der Serienproduktion der "A4"-Rakete (V2) zu Tode gequält wurden.
Internet-Seite der Stadt Nordhausen: http://www.nordhausen.de

Kelbra (15 km)

Kelbra liegt unmittelbar am Nordhang des Kyffhäusergebirges. Das kleine Städtchen hat als eine der ältesten Siedlungen in der "Goldenen Aue" den Touristen einiges zu bieten. Dazu gehören die Stadtkirche, ein aus dem Jahr 1777 stammendes Rathaus sowie mit der St. Martini Kirche auch eine der ältesten Kirchen der Gegend.
Zur Stadt gehört auch ein großer Stausee. Besucher, die aktiven Freizeitspaß schätzen, können hier zum Beispiel baden oder sich sonnen, Surfbretter oder Boote ausleihen, den Streichelzoo oder die Rollschuh- und Skateboardbahn besuchen. Am Kelbraer Stausee finden auch regelmäßig Ereignisse wie Konzerte oder Open Air Partys statt.
Internet-Seite der Stadt Kelbra: http://www.kelbra.de

Musikstadt Sondershausen (25 km)

Die 23.000-Einwohner-Stadt am Südrand des Kyffhäusergebirges blickt auf eine fast 350-jährige ununterbrochene Musik- und Konzerttradition zurück. Der Ursprung des heutigen Loh-Orchesters, die fürstliche Hofkapelle, existierte bereits 1637. Alljährlich finden Sommerkonzerte des traditionsreichen Orchesters im Achteckhaus statt.
Weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt sind das Schloss der Fürsten zu Schwarzburg-Sondershausen mit Museum und Liebhabertheater sowie die Trinitatiskirche mit Fürstengruft.
Als das älteste noch befahrbare Kali-Bergwerk der Welt läd das Besucherbergwerk "Glückauf" Touristen ein, in die Tiefe der Erde vorzustoßen. In der Grube finden auch sportliche Ereignisse wie der Kristall-Lauf oder Mountainbike-Rennen statt. Seit ca. 90 Jahren befindet sich in der Tiefe außerdem ein Festsaal mit verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten.
Ein lohnendes Ziel für Ausflügler ist auch das ehemalige Jagdschloss "Zum Possen" auf einem Plateau des Höhenzuges "Hainleite". Auf dem Gelände befinden sich Tiergehege und Restaurants sowie ein 42 Meter hoher Fachwerkturm. Der von hier mögliche herrliche Ausblick sowie Sonderveranstaltungen wie Heißluftballonfeste locken viele Besucher in dieses Erhohlungsgebiet.
Internet-Seite der Stadt Sondershausen: http://www.sondershausen.de

Sangerhausen - Der Rosengarten am Harz (30 km)

Die mehr als 1.000-jährige Stadt am Südharz bietet ihren Besuchern Attraktionen besonderer Art:
Im bedeutensten Rosengarten der Welt, dem Europa-Rosarium, werden auf einer 12,5 Hektar großen Fläche über 8.300 Rosensorten ausgestellt. Die St. Jacobikirche, eine 3-schiffige Hallenkirche (erbaut 1457 - 1542), macht mit einem bemerkenswert schiefem Turm einem italienischem Denkmal Konkurrenz. Im Spengler-Museum ist ein vollständiges Mammut-Skelett zu sehen.
Weitere Sehenswürdigkeiten sind der unter Denkmalschutz stehende Stadtkern mit Göpenstraße, Kornmarkt, dem Markt mit Renaissance-Rathaus und Patrizierhäusern sowie die romanische St. Ulrichkirche.
Internet-Seite der Stadt Sangerhausen: http://www.sangerhausen.de

Sole-Kurort Bad Frankenhausen (30 km)

Bad Frankenhausen blickt auf eine nahezu 200-jährige Kurort-Tradition zurück. So war schon Ottilie von Goethe des Lobes voll von der Heilwirkung der Frankenhäuser Sole, als sie um 1820 mit ihrer Schwester und dem zweijährigen Sohn Wolfgang einen mehrwöchigen Kuraufenthalt in der Stadt verbrachte.
Sehenswert sind in Bad Frankenhausen unter anderem die Ruine der Oberkirche mit dem schiefsten Kirchturm Eurpoas, der Hausmannsturm als Bestandteil einer ehemals fränkische Wehranlage, verschiedene Fachwerkhäuser sowie das weithin bekannte Panorama-Museum. In letztgenanntem Museum sehen Sie ein Monumentalgemälde in den Abmessungen 123 x 14 Meter, geschaffen vom Leipziger Maler und Grafiker Prof. Werner Tübke zum Thema "Frühbürgerliche Revolution in Deutschland", sowie wechselnde Kunstausstellungen.
Internet-Seite der Stadt Bad Frankenhausen: http://www.bad-frankenhausen.de

Burgen, Schlösser und andere Architekturdenkmäler

Burg Falkenstein

Zwischen Aschersleben und Harzgerode über dem Selketal gelegene mittelalterliche Burganlage (erbaut zwischen 1120 und 1180) in sehr gutem Zustand.
Internet-Seite: http://www.burg-falkenstein.de

Burgruine Ebersburg

Bei Hermannsacker in der Nähe des Gasthauses "Sägemühle" gelegene Burgruine aus dem 12. Jahrhundert.

Burgruine Hohnstein

Die in der Nähe von Neustadt (Thüringen) gelegene Burgruine (erbaut um 1120) war im 16. Jahrhundert eine der größten Burganlagen im Harz. Sie wurde während des Dreißigjährigen Krieges im Jahr 1627 von kursächsischen Truppen erobert und anschließend niedergebrannt. Heute ist die Anlage ein sehr lohnenswertes Ausflugsziel mit Gasthaus.

Burgruine Rothenburg

Heute im Privatbesitz befindliche Burgruine am Nordrand des Kyffhäusers.

Königspfalz Tilleda

Vollständig ausgegrabene Pfalz, die in der ersten Hälfte des 10. Jahrhunderts mit Haupt- und Vorburg errichtet wurde. Interessantes Freilichtmuseum über das Leben im Mittelalter mit rekonstruierten Wohn- und Wirtschaftsgebäuden.
Internet-Seite: http://www.tilleda.ottonenzeit.de

Kyffhäuser Denkmal, Reichsburg Kyffhausen

Beeindruckendes monumentales rund 81 Meter hohes Denkmal mit Barbarossa-Figur und Reiterstandbild Wilhelm I. auf dem Burgberg, aber auch hervorragender Aussichtspunkt. Rund um das Denkmal sind die Reste der einst 600 Meter langen dreigeteilten Reichsburg Kyffhausen (vollendet im 12. Jahrhundert) zu besichtigen. Auch interessant: Der 176 Meter tiefe Burgbrunnen mit Brunnengeist!
Internet-Seite: http://www.kyffhaeuser-denkmal.de

Schloss Stolberg

Das über der Stadt liegende und damit das Stadtbild beherrschende Schloss befindet sich seit November 2002 im Besitz der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und wird derzeit saniert. Besichtigungen sind deshalb nur bei besonderen Gelegenheiten möglich.

Rathaus Stolberg

Das Rathaus aus dem Jahre 1454 ist nicht nur ein sehr schönes Fachwerkhaus, sondern auch ein Baukuriosum, denn es besitzt kein Treppenhaus.

Barockkirche Schwenda

Die von acht Säulen getragene Barockkirche wurde 1736/37 von Johann Friedrich Penther nach dem Vorbild der Dresdner Frauenkirche errichtet.

Museen, Denkmäler und Ausstellungen

Erlebnisbergwerk Glückauf in Sondershausen

Neben Grubenfahrten finden in der älteste befahrbaren Kaligrube der Welt auch verschiedenste Kultur- und Sportveranstaltungen statt. Besonderes Erlebnis: Eine 36 Meter lange Salzrutsche mit 40 Prozent Gefälle, zu benutzen mit einem "Arschleder"!
Internet-Seite: http://www.erlebnisbergwerk.com

Steinkohlen-Besucherbergwerk Rabensteiner Stollen bei Ilfeld

Steinkohle im Harz? Trotz tausenjähriger Förderung der unterschiedlichsten Rohstoffe ist der Rabensteiner Stollen in der Nähe Ilfelds wohl das ungewöhnlichste Bergwerk in der Region. Bei interessanten Führungen durch den Stollen, in welchem übrigens Abbaustrecken von nur 60 Zentimeter Höhe zu finden sind, erfährt der Besucher einiges über die besonderen Umstände des hiesigen Steinkohlebergbaus sowie über den Bergbau im Allgemeinen. Eine Fahrt in einem kleinen Grubenzug ist ebenfalls möglich.
Internet-Seite: http://www.rabensteiner-stollen.de

Bergwerksmuseum Grube Glasebach in Straßberg

Museum des Harzer Flussspatbergbaus mit Über- und Untertagebereich.
Internet-Seite: http://www.grube-glasebach.de

Bergwerksmuseum Grube Samson in Sankt Andreasberg

Das Museum zeigt Bergbautechnik des Silberbergbaus aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Die bergbaulichen Anlagen sind teilweise noch im Originalzustand erhalten, der Schacht wird über Treppen "befahren".
Internet-Seite: http://www.harzer-roller.de

Panorama-Museum in Bad Frankenhausen

Das Museum steht an der Stelle der entscheidenden Schlacht des deutschen Bauernkrieges vom 15. Mai 1525 und beherbergt als als Kernstück das 123 x 14 Meter große Monumental-Gemälde “Frühbürgerliche Revolution in Deutschland” (1983-1987) von Prof. Werner Tübke.
Internet-Seite: http://www.panorama-museum.de

Spengler-Museum in Sangerhausen

Das bedeutenste Ausstellungsstück dieses interessanten, naturhistorischen Museums ist ein von Gustav Adolf Spengler zwischen 1930 und 1933 in Edersleben ausgegrabenes, etwa 500.000 Jahre altes Mammut-Skelett.
Weitere Informationen auf den Internet-Seiten der Stadt Sangerhausen

Europa-Rosarium in Sangerhausen

Größte Rosensammlung der Welt mit mehr als 8.300 Rosensorten und -arten auf 12,5 ha Fläche.
Weitere Informationen auf den Internet-Seiten der Stadt Sangerhausen

Meyenburg-Museum in Nordhausen

Wissenswertes über die Geschichte der ehemaligen Freien Reichsstadt Nordhausen sowie Einblicke in die hiesige Kulturgeschichte bietet dieses Museum seinen Besuchern. Es befindet sich in einer sehenswerten Jugendstilvilla und besitzt sogar einen Aussichsturm mit Blick auf den Südharz und das Kyffhäusergebirge.

KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora bei Nordhausen

Das KZ wurde im August 1943 zunächst als Außenlager des Konzentrationslagers Buchenwald eingerichtet und diente vor allem der unterirdischen Produktion der V2. Später bestand es als eigenständiges KZ mit einem dichten Netz von Außenlagern in der Region. Ein Drittel der insgesamt etwa 60.000 Inhaftierten kam durch die mörderischen Arbeits- und Lebensbedingungen ums Leben.
Internet-Seite: http://www.mittelbau-dora.de

Heimatmuseum / Alte Münze in Stolberg

Dieses Museum zählt zu den schönsten Häusern Stolbergs und beinhaltet eine Werkstatt zur Münzprägung, die in dieser Vollständigkeit im europäischen Raum einmalig ist.

Museum Kleines Bürgerhaus in Stolberg

Das Kleine Bürgerhaus gehört zu den ältesten Fachwerkhäusern Stolbergs (errichtet um 1470) und lädt zu einer Zeitreise durch die Stolberger Geschichte ein.

Mausefallen- und Kuriositätenmuseum in Güntersberge / Harz

Kuriositätenmuseum mit dem Schwerpunkt "Schädlingsbekämpfung in alter Zeit", ein Geheimtipp unserer Gäste!
Internet-Seite: http://www.mausefallenmuseum.de/

Harzer Roller-Kanarien-Museum in Sankt Andreasberg

Liebevoll erstellte Ausstellung über Geschichte, Zucht und Haltung von Kanarienvögeln.
Internet-Seite: http://www.harzer-roller.de/

Höhlen, Aussichtspunkte und Naturdenkmäler

Schauhöhle Heimkehle bei Uftrungen

In einer der größten Karsthöhlen Deutschlands sind von den zwei Kilometern Gesamtlänge der Höhle cirka 750 Meter für Touristen begehbar. Beeindruckend sind die großen Hohlräume, kristallklare Seen und eine Lasershow. Eine Gedenkstätte im "Kleinen Dom" erinnert an die unzähligen KZ-Opfer, die während des 2. Weltkrieges bei der unterirdischen Produktion von Flugzeugteilen in dieser Höhle umkamen.
Internet-Seite: http://www.hoehle-heimkehle.de

Barbarossahöhle bei Bad Frankenhausen

Anhydrithöhle (Gipshöhle) im Kyffhäuser bei Rottleben (Thüringen). Die Höhle mit weiten Hohlräumen, Grotten und Seen ist vor allem auch wegen der Barbarossasage bekannt.
Internet-Seite: http://www.hoehle.de

Einhornhöhle bei Herzberg

Die etwa 2 km nordöstlich vom Herzberger Ortsteil Scharzfeld gelegene Karsthöhle ist die größte Schauhöhle im Westharz. Von den 600 Metern Gesamtlänge der Höhle sind 350 Meter für die Besucher erschlossen.
Internet-Seite: http://www.einhornhoehle.de/

Baumannshöhle und Hermannshöhle in Rübeland

Berühmte Schauhöhlen, bekannt durch reichen Tropfsteinschmuck und zahlreiche Knochenfunde des Höhlenbären!
Internet-Seite Baumannshöhle: http://www.harzer-hoehlen.de/texte/index.php?seite=baumannshoehle
Internet-Seite Hermannshöhle: http://www.harzer-hoehlen.de/texte/index.php?seite=hermannshoehle

Hexentanzplatz bei Thale, Bodetal, Roßtrappe

Mit Sicherheit eines der lohnensten Ziele im Harz!
Der Hexentanzplatz ist ein Plateau (454 Meter ü. NN) über dem wildromatischem Bodetal, welches nicht umsonst als "Grand Canyon Deutschlands" bezeichnet wird. Neben einer grandiosen Landschaft erwarten Sie hier unter anderem das Museum Walpurgishalle, ein Tierpark, das Harzer Bergtheater, eine Sommerrodelbahn, die Personenschwebebahn nach Thale und von dort ein Sessellift zur Roßtrappe.

Poppenbergturm bei Ilfeld

33,5 Meter hoher Aussichtsurm auf dem Poppenberg (etwa 600m über NN) bei Ilfeld, ein lohnendes Wanderziel, aber ohne Gastronomie.

Josephskreuz auf dem Auerberg

Der über 100-jährige eiserne Aussichtsturm (erbaut 1896 nach Plänen von Karl-Friedrich Schinkel) auf dem "Großen Auerberg" (580 Meter ü. NN) ist mit 38 Metern Höhe das größte Doppelkreuz der Welt. Von dem von über 100.000 Nieten zusammengehaltenen Bauwerk hat man einen sehr guten Ausblick über den Südharz bis zum Kyffhäuser.

Bauerngraben bei Roßla

Der Bauerngraben in der Nähe von Roßla ist eine natürliche Karsterscheinung. Der Wasserspiegel in dieser ca. 15 Meter tiefen Senke verändert sich aufgrund des komplizierten Karstsystems der Umgebung in unvorhersehbaren Abständen. Dabei kann der See jahrelang absolut trocken sein, um sich dann quasi über Nacht wieder zu füllen.

Sonstige Ausflugsziele

Harzer Schmalspurbahnen mit Harzquerbahn, Selketalbahn und Brockenbahn

Mit 140,4 Kilometer das längste zusammenhängende Schmalspurbahnstreckennetz in Deutschand. Nach festem Fahrplan verkehren zum Großteil von Dampflokomotiven angetriebene Züge im östlichen Harz zwischen Quedlinburg, Harzgerode, Hasselfelde, Nordhausen, Wernigerode und dem Brocken. Das ist Eisenbahnromantik in reizvoller Landschaft!
Internet-Seite: http://www.hsb-wr.de

Nordhäuser Traditionsbrennerei

In der alte Kornbrennerei erfahren Sie alles über die Tradition der Kornherstellung, durch die die Stadt Nordhausen weithin bekannt ist.
Internet-Seite: http://www.traditionsbrennerei.de

Pullman City / Harz in Hasselfelde

Nachbau einer Westernstadt aus der Mitte des 19. Jahrhunderts auf einem Areal von 100.000 qm. Das breite Unterhaltungsprogramm mit stündlich wechselnden Showprogrammpunkten ist dabei völlig gewaltfrei!
Internet-Seite: http://www.pullmancity-2.com

Modelleisenbahn Wiehe

Auf einer Ausstellungsfläche von cirka 12.000 Quadratmetern werden einzigartige Modellbahnanlagen verschiedenster Baugrößen präsentiert.
Internet-Seite: http://www.modellbahn-wiehe.de

Harzer Uhrenfabrik in Gernrode

Kuckucks- (und andere) Uhrenfabrik mit Schauproduktion, Museumsräumen und Gastronomie, außerdem gibt es eine Riesenkuckucksuhr und ein Riesenwetterhaus.
Internet-Seite: http://www.harzer-kuckucksuhren.de

Wendefurther Talsperre bei Blankenburg

Talsperre zum Hochwasserschutz in der Nähe von Blankenburg in idyllischer Landschaft mit Bootsverleih und Floßfahrten.

Bäder, Kinos und sonstige Freizeit-Einrichtungen

Theater Nordhausen, Loh-Orchester Sondershausen

Der Zusammenschluss des Nordhäuser Theaters mit dem traditionsreichen Loh-Orchester Sondershausen bietet einen auf die Region ausgerichteten, attraktiven Spielplan.
Internet-Seite: http://www.theater-nordhausen.de

Harzer Bergtheater in Thale

Von den Zuschauerrängen der Freilichtbühne hat man einen sehr schönen Blick auf das nördliche Harzvorland. Das Theater bedient die Sparten Oper, Operette, Schauspiel, Musical und Kindertheater.
Internet-Seite: http://www.harzer-bergtheater.de

Filmpalast Nordhausen

Kinoprogramm und Kartenkauf: http://nordhausen.filmpalast-kino.de/

Kino Sondershausen

Kinoprogramm und Kartenkauf: http://www.cinema64.de/

Freizeitbad "Thyragrotte" in Stolberg

Modernes Freizeitbad mit Sauna und Außenbereich.
Weitere Informationen auf den Internet-Seiten der Stadt Stolberg.
Badehaus in Nordhausen
Großes Freizeitbad mit Familien-, Sport-, Gesundheits- und Saunabereich.
Internet-Seite: http://www.badehaus-nordhausen.de

Sole-Bad "Kyffhäuser-Therme" in Bad Frankenhausen

Großes Freizeitbad mit 50m-Rutsche, einem Freizeitbecken, einem Kinderplanschbereich, einem Soleschwimmbecken, zwei weiteren Solebecken (eins innen und eins außen) und einem Saunabereich.
Internet-Seite: http://www.kyffhaeuser-therme.de

Freibäder

Die nächst gelegenen Freibäder befinden sich in Neustadt, Niedersachswerfen, Ilfeld, Nordhausen und Kelbra.

Render-Time: -0.206757